Was tun bei Floh & Co?

Gerade die familiennahen Hunde und Katzen bringen gerne einmal Flöhe in die heimischen vier Wände. Flöhe selbst gehören zu den Parasiten und fühlen sich in der Wohnung in Teppichen und Polstermöbeln wohl.

Flöhe besitzen zwar keine Flügel, haben dafür aber zur schnellen Fortbewegung kräftige Hinterbeine, die ihnen fast einen Meter weite Sprünge erlauben. Sie werden durch das Kohlenstoffdioxid der Atemluft, Wärme und Bewegung von Tieren angelockt. Nach einer üppigen Mahlzeit kommen Flöhe bis zu zwei Monate ohne Nahrung aus.

Da sie nur zur Nahrungsaufnahme ihren „Wirt“ besuchen, ist die Umgebungshandlung, wie z.B. die Liege- und Schlafplätze von Hund oder Katze, besonders wichtig.